Hologramme sind Sachbeschädigung

thumbs_pict0177Vor allem wenn diese von einem Fachmann kommen…..

Was sind Hologramme?

Hologramme sind Lackbeschädigungen (Kratzer, Kanten), die durch unsachgemäße Pflege, schlechte Waschanlagen oder falsche Handhabung der Poliermaschinen kommen.

Dass einem Laien Hologramme „passieren", können wir verstehen. Aber lassen Sie uns über die Hologramme aus der Fachwerkstatt sprechen….

Hologramme entstehen beim Polieren. Hier werden die falschen Maschinen, Pads und Polierpasten eingesetzt, zum Teil sogar einfache Poliermaschinen aus dem Baumarkt. An dieser Stelle sei gesagt: polieren muss gelernt sein.

Heute kann jeder im Internet nachlesen, wie Autos poliert werden und jeder gelernte oder ungelernte Polierer nennt sich Fahrzeugprofi. Aber die richtig guten Fahrzeugaufbereiter erkennen Sie am Ergebnis. Leider erkennen Sie das richtige Ergebnis erst nach der nächsten Wäsche, denn wie von Zauberhand sind plötzlich die Hologramme da.

Warum haben Sie das nicht sofort gesehen? Ganz einfach – viele selbsternannte Aufbereiter kaschieren die Hologramme mit Silikon haltigen Wachs oder sie wissen es einfach nicht besser. Sieht toll aus, glänzt in der Sonne und hält genau bis zur nächsten Wäsche.

Lassen Sie das auf alle Fälle nachbessern. Und lassen Sie sich nicht mit Sprüchen abspeisen, wie „das ist so, weil es heiß war" oder „nach einer Politur ist das immer so" – nein, Sie haben ein Recht auf eine tolle Aufbereitung die ihr Geld wert ist. Auch an dieser Stelle sei nochmals gesagt, eine richtige Aufbereitung, in der die Kratzer und Mikrorisse wirklich raus poliert und nicht nur zugeschmiert werden, ist zeitaufwändig und kostet auch Geld.